Sampler: Weiß drucken

sampler_pp_35703_2.jpg

Für das Drucken mit unseren Siebdruckschablonen empfehlen wir das “normale” Weiß, also nicht das Deckweiß
.
Die weiße Siebdruckfarbe ist, im Gegensatz zu den anderen Farben, sehr viel dickflüssiger, manchmal fast wie Brei.
Weiß muss deshalb immer glatt gerührt werden, z.B. mit einer Farbe (ergibt dann einen mehr oder weniger deckenden Pastellton), mit etwas “Farblos” (das senkt dann die Deckkraft), mit einigen Tropfen Wasser und/oder Trocknungsverzögerer.
Was auch immer untergerührt wird: es sollte mit einem Palettmesser (Spachtel) so lange gemischt werden, bis sich eine schöne glatte Paste entwickelt.

Dann gibt es noch einige Besonderheiten!

Wichtig: Weiß muss immer gebügelt werden!
Mit Weiß oder Weiß-Mischtönen bedruckte Naturfasern müssen immer 3-5 Minuten lang bei 120-140 °C gebügelt werden, denn Weiß fixiert sich durch noch so langes Lagern nicht von selbst. Vor dem Bügeln muss der Druck bereits gut durchgetrocknet sein.
Mit Weiß gemischte Farbe ist übrigens nur 2 Tage haltbar.

Für Mischungen mit Weiß ist folgendes zu beachten:
Man kann entweder in farbige Töne max. 20% Weiß einrühren oder in Weiß max. 20% farbige Töne.
Mischungen mit gleichen Anteilen Weiß und farbigen Tönen (also im Bereich 50:50) sind zu vermeiden, da diese Ansätze sich in kurzer Zeit verdicken.

Säubern der Siebe:
Beim Drucken mit unseren Siebdruckschablonen sollte Weiß immer mit Trocknungsverzögerer zusammen verarbeitet werden, damit sich das Sieb anschließend gut reinigen lässt. Die besten Erfahrungen haben wir gemacht, wenn man die gebrauchten Siebe vor dem Waschen eine Zeitlang in Wasser einweicht und dann unter fließendem Wasser ausspült.

Eine Reaktion zu “Sampler: Weiß drucken”

  1. Kristina

    Hallo Sabine,

    vielen Dank für das Lob zu unserem Workshop Textile Bücher! Das hat total viel Spaß gemacht und ich freue mich auch schon darauf, im nächsten Jahr mehr Kreatives und weniger Auftragsarbeiten im Atelier umzusetzen. Und Eure Schablonen auszuprobieren steht schon seit langem auf der To-Do-Liste!
    Ich bin auch immer dafür, den Leuten zu zeigen, dass es nicht die 5.000 EUR Ausrüstung sein muss, um mit dem Drucken loszulegen.
    Ich schau bald wieder vorbei!
    LG aus Hamburg

    Kristina

Einen Kommentar schreiben