Mark Making

leslie_karten_01.jpg
Leslie Morgan: Little Bird

Im Oktober bieten wir einen tollen Kurs mit Claudia Helmer an: “Mark Making - Zeichen setzen”.
Mark Making ist im englischsprachigen Raum seit einigen Jahren ein großes Thema für alle, die an Stoffgestaltung interessiert sind. Im deutschsprachigen Raum gab es bisher nur wenige Gelegenheiten, dieses Thema für sich zu entdecken.

Im Mittelpunkt von Mark Making steht das Ziel, wirklich individuelle, eigen”artige” Stoffe mit ganz einfachen Werkzeugen herzustellen. Stoffe, die die Zeichen, Rhythmen, Energien der Person zeigen, die sie gestaltet haben. Stoffe, die sehr persönlich sind.

Was ist das Entscheidende?
Dass man mit ganz einfachen Werkzeugen und Fundstücken arbeitet: das kann ein Stück Holz sein, ein Guttafläschchen, ein interessanter Pinsel, ein kleiner Zweig, eine abgelaufene Kreditkarte, ein Topfkratzer oder ähnliches mehr.
Je nach dem, wie man das Werkzeug hält, auf welche Weise man es mit Farbe, Wachs usw. belädt, wie man es für den Farbauftrag verwendet, mit welchem Schwung und welcher Geschwindigkeit man arbeitet… ergeben sich ganz unterschiedliche, individuelle Farbaufträge, Zeichen, Spuren.
Vor allem dann, wenn man sich über einen gewissen Zeitraum hinweg auf solch ein einzelnes einfaches Werkzeug eingelassen hat, entsteht eine enge Verbindung von Person und Werkzeug, und so entstehen farbige Rhythmen, Verdichtungen, Strukturen, Kontraste auf dem Stoff, und so wird ein persönlicher Stil sichtbar.

Ein solches Einlassen braucht Ruhe und seine Zeit. Zeit, die man sich im Alltag oft nicht gönnt oder gönnen kann. Ich denke, auch dafür sind Kurse gut: dass man sich in eine Auszeit begibt und im Kreis von netten Leuten mit ähnlichen Interessen auf neue Ideen kommt, neue Techniken kennenlernt und sich selbst wieder ein wenig neu entdeckt.

Das Bild oben zeigt eine Arbeit von Leslie Morgan, die mit einer abgelaufenen Kreditkarte aus Plastik verdickte Farbe auf unterschiedliche Art und Weise auf den Stoff aufgetragen hat.
Aufregend, wie man mit einem solch einfachen Instrument so viel Schwung und Tiefe auf den Stoff zaubern kann!

Claudia Helmer wird in ihrem Kurs bei uns eine besondere Betonung auf Schichtung legen,
d.h. auf die Möglichkeiten, wie wir mit unseren einfachen Werkzeugen und Farbe Tiefe herstellen können. Dieser Aspekt macht den Kurs sicherlich auch für diejenigen interessant, die bereits früher einmal einen Mark Making-Kurs besucht haben!

Auf diesen Kurs freue ich mich ganz besonders!
Herzliche Grüße
Sabine

Eine Reaktion zu “Mark Making”

  1. jahreszeitenbriefe

    Ich bin ganz und gar fasziniert, richtig aufgeregt… Leider ist Speyer so weit weg…, und ich bin ohnehin an diesem Wochenende in Sachsen in Urlaub… Ich wünsche euch jedenfalls einen ganz tollen Kurs und bin gespannt, ob wir vielleicht was von den Ergebnissen zu sehen kriegen ;-) Lieben Gruß Gh

Einen Kommentar schreiben